Projekte

Projekte

Hypnosis

HYPNOSIS

Klarinetten Solo & Sounds

Klarinetten, Komposition, Konzept: Fred Singer
Regie, Inszenierung: Christian Mattis
Technik, Sounds: Oli Kuster
Technik, Aufnahme: Timon Kurz
Produktion: Lorenzetta Zaugg

Ausgangspunkt ist die Neugierde, spartenübergreifend zu arbeiten – Neuland betreten, konzertante Musik inszenieren, Stimmungsbilder mit Bewegung verbinden.

Der Fokus liegt auf der Reduktion, hin zum Instrument, zum einen Spieler, im Austausch mit neuen technischen Möglichkeiten, auf der Suche, was aus dieser Beschränkung heraus möglich ist. Spartenzuweisungen lösen sich auf, Traumlandschaften entstehen, Improvisationen neben Kompositionen. Musikalische Stile fliessen ineinander über, lassen sich gegenseitig vom sonst Fremden beeinflussen und anregen. Die Klarinette steht da als Kunstobjekt, der Musiker ist Zudiener, Entwickler einer neuen Sprache.

Mit Hypnosis geht die Reise in Richtung unbekannte Bereiche, tiefere Schichten, hin zu sonst Verborgenem, Schönem, Skurrilem, Nichterwünschtem, Fremdem-Eigenem.

Stilistisch nichts ausschliessen, nicht Pop, Techno, Serielle Musik, Klassik, Jazz, Ländler und Anderes. Dabei sich in Dialog mit dem Soundtechniker begeben, diesen live zu einem Spielpartner werden lassen.

 

Stückdauer

75 Minuten ohne Pause

X